Vorteil Nachteil
All-in-One AIO + einfache Handhabung wie WWW – begretzte Saugleistung
+ wenig Vor- und Nachbereitungszeit – lange Trocknungszeit
+ einfache Reinigung (komplett) – komplette Reinigung notwendig
– hoher Verbrauch / mehr Wäsche
All-in-Two AI2 + einfach anzulegen – Keine Nachtwindel-Empfehlung
+ wenig Vor- und Nachbereitungszeit – die Einlagen können verrutschen (durch die einzelne Befestigung (Snap)
+ günstiges System – Jungs können durch die ungenügende Passform am Schritt vorbei pullern
+ Einlagen werden seperat bei Nässe getauscht – Anfällig bei Stuhl auzulaufen
+ Überhosen werden weniger benötigt – Wiederberwendbarkeit der Überhose bei Nässe nicht gegeben (nur wenn die Überhose komplett aus PU besteht, dann ist ein Auswischen möglich und die Überhose kann weiterverwendet werden)
+ Anpassungfähig an Körpergröße/Gewicht
+ KOmbination aus verschiednen Einlagen und Materialien möglich
+ i.d.R. auch für Neugeborene
+ auch für (Teilzeit-) Windelfrei
+  geringere Wäschemenge
+ einfache getrennte Reinigung – nicht für Neugeborene geeignet
All-in-Three AI3 + kleiner Nässe-schützender-Bereich durch die Wanne – kostenintensiver durch mehr Teile (Außenhülle, Wanne, Einlage)
+ bessere Luftzirkulation für die Haut
+ vielfältige Materialnutzung möglich
+ als Hybrid nutzbar
+ Material für die Einlage variabel
+ Bei Nässe wird nur die Einlage getauscht
Pocket + verschiedene Einlagen verwendbar (Saugleistung erweiterbar) – vor dem Waschen müssen die Einlagen wieder entfernt werden
+ die Einlage verrutscht nicht – Nasse Einlage muss durch Öffnung herausgenommen / angefasst werden
+ Anlegen wie WWW – längere Trocknungszeit
+ notfalls als Schwimmwindel einsetzbar – komplette Reinigung notwendig
+ loser Saugkern – einfacher Austausch
+ einfach anzulegen
+ individuelle Anpassung – Keine Nachtwindel-Empfehlung
+  Hersteller unabhängige Materialwahl der Einlagen
+ Neugeborenen geeignet
+ verschiedene Einlagen verwendbar – die Hülle muss vor der Benutzung erst mit den Einlagen bestückt werden
+ schnellere Trocknung durch die getrennte Außenhülle
+ schnell angelegt
Höschenwindeln + gute Passform – lange Trocknungszeit
+ haben einen engen Beinabschluss, damit der Muttermilch-Stuhl rinnt nicht nach außen – Macht ein großes Windelpaket
+ Sehr saugstark & sehr auslaufsicher – nässeschützende Schicht (Überhose) notwendig
+ Die ideale Nachtwindel – kostenintensiv
+ Passen mit der richtigen Überhose auch schon Neugeborenen – durch viel Stoff wird die Bewegungsfreiheit von Krabbelkindern eingeschränkt
+ einfache Reinigung – idR zu groß für normale Hosen
Überhosen + unterschiedliche Materialen verwendbar – Überhosen aus PUL sind anfällig
+ flexibel
+ variabel am Material
Konturwindel + Einlage ist auf den Körper abgestimmt – fängt  Muttermilchschlechter auf
+ keine Verschlüsse die Druckstellen hinterlassen könnten – nässeschützende Schicht (Überhose) notwendig
+ Newborn geeignet – zusätztliche Einlagen für mehr saugkraft notwenig
+ schnelle Trocknung
+ individuell  anlegbar
+ kleines Windelpaket
Mullwindel + kann als Einlage verwendet werden (je nach Faltung) – längere Wickelzeit / Anlegezeit
+ vielfältig nutzbar / flexibel – 10% Verlust nach dem 1. Waschen
+ sehr robust – Falten / Wickeln bedarf übung
+ kostengünstig
+ für jedes Alter
Prefolds + beliebig kominierbar – lange Trocknungszeit
+ gute Saugkraft – teurer als Mullwindeln
+ zum Falten gekennzeichnet – bedarf etwas Übung des Faltens
Strickbindewindel + Newborn geeignet – nässeschützende Schicht (Überhose) notwendig
+ flexibel – beim Waschen auf die langen Bänder achten (verknoten sich gerne)
+ gute Passform – längere Wickelzeit / Anlegezeit
+ hält Muttermilch
+ unkomplizierte Reinigung
+ für jedes Alter
+ schnelle Trocknung

 

WWW = Weg-Werf-Windel